Neuigkeiten & Veranstaltungen

 

Neuigkeiten & Religionswissenschaft in den Medien 


Institutsreferentin, Frau Dagmar Hofko, ist bis auf Weiteres in Krankenstand. Dringende Anfragen können an Frau Mag. Agnes Leyrer gestellt werden.

Uni-Betrieb im Sommer 2020: 

https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/

Bitte beachten Sie, dass das Institut aufgrund von Home Office nach wie vor nur teilweise besetzt ist. Bitte wenden Sie sich per E-Mail oder telefonisch an die Institutsmitarbeiter*innen bzw. in organisatorischen Fragen an agnes.leyrer@univie.ac.at  (Urlaub Leyrer 14.-20.9.2020).
Sprechstunden / Öffnungszeiten finden nur bei Bedarf und nach Vereinbarung statt.

Wir bitten um Verständnis angesichts der Komplikationen, die uns alle betreffen! Wir bemühen uns um gute Lösungen. 

  • Wir gratulieren Mag. rer. soc. oec. Mag. phil. Walter Riegler, M.A. M.A. B.A. zum Abschluss des Studiums der Religionswissenschaft mit einer Masterarbeit zu Ferdinand II. Erzherzog und Kaiser als unerbittlicher Kämpfer für die katholische Kirche: Die Gegenreformation als Instrument der Herrschaftsinszenierung unter der Betreuung von Professor Thomas Prügl.
  • Wir gratulieren Ing. Mag. phil. Dr. phil. Peter Josef Kubicek, M.A. zum Abschluss des Studiums der Religionswissenschaft mit einer Masterarbeit zu Die Wiederentdeckung der "verborgenen" Christen Japans ab 1865 und ihre Wahrnehmung in katholischen Missionszeitschriften unter der Betreuung von Professor Rupert Klieber.
  • Wir gratulieren Dr. Ariane-Táhirih Sadjed (Österreichische Akademie der Wissenschaften) und Dr. Yuval Katz-Wilfing (Institut für Religionswissenschaft) zu ihrem erfolgreichen FWF-Antrag. Das Projekt – Narrative der Migration: Juden und Muslime als "Andere" – startet Anfang Oktober. Für mehr Informationen bitte hier klicken.
  • Nach einem Semester coronabedingter Absenz, ist es uns nun wieder eine Freude, eine Reihe an CEEPUS-Lehrveranstaltungen in unserem Lehrprogramm zu wähnen. Den Reigen eröffnet Mitte Oktober Professor Tibor Porció (Universität Szeged) mit einer Blocklehrveranstaltung zu "Buddhism in Central Asia". Da der Kurs eine begrenzte Teilnehmer*innenzahl hat, empfehlen wir eine zeitnahe Anmeldung.
  • Hans Gerald Hödl: "The Human Face of God" @ RaTBlog.
  • Wir gratulieren Yuval Katz zur erfolgreichen Beendigung seines Doktoratsstudiums der Judaistik mit einer von Professor Lukas Pokorny (zusammen mit Professor Gerhard Langer betreuten) Dissertation zu "And the souls they have made": The Reincarnations of Genesis 12:5 in Jewish Law and Theology.
  • Für Ende 2021 / Anfang 2022 ist der Band From Syncretism to Hybridity: Transformations in African-derived American Religions in der Peer-reviewten online-Reihe JRaT (Journal for Religion and Transformation in Contemporary Society) geplant, mit einem Fokus auf religiösem Wandel im Bereich der „African derived Religions” in den Amerikas. Herausgegeben von Bettina Schmidt (Cardiff) und Hans Gerald Hödl (Wien). Deadline für Abstracts ist der 01.11.2020, Deadline für Beiträge der 01.07.2021. Hier der link zum Call for Papers.
  • Hinweis: Die Betreuung im Rahmen einer religionswissenschaftlichen Master- sowie Doktorarbeit ist ausschließlich von Mitgliedern des Instituts, wie unter dem Reiter „Betreuung“ einzusehen, zu leisten. Ausgenommen sind von der Studienprogrammleitung genehmigte, laufende M.A.-Projekte.
  • Folgen Sie dem Institut auf Twitter und werden Sie einer von mehr als 500 Followern, die regelmäßig Updates zu unseren Lehrveranstaltungen, Publikationen, Prüfungen, und anderen Events erhalten!

 

Neuerscheinungen

  • Rudiger Frank, Ina Hein und Agnes Schick-Chen, Hg. 2020. Vienna Journal of East Asian Studies, 12, Berlin: De Gruyter/Sciendo.
  • Lukas Pokorny:
    1. "The Millenarian Myth Ethnocentrized: The Case of East Asian New Religious Movements." In: Nickolas P. Roubekas und Thomas Ryba, Hg. Explaining, Interpreting, and Theorizing Religion and Myth: Contributions in Honor of Robert A. Segal, Leiden and Boston: Brill, 2020, 299–316.
    2. "The Unificationist Funerary Tradition." In: Religions, 11.5 (2020): 1–14.
  • Human-Friedrich Unterrainer:
    1.
    et al., "The Relationship Between Existential Well-Being and Mood-Related Psychiatric Burden in Indian Young Adults with Attachment Deficits: A Cross Cultural Validation Study." In: BMC Psychology 8.21 (2020).
    2. et al., "Facets of Shame are Differently Expressed in Dermatological Disease: A Prospective Observational Study." In: British Journal of Dermatology (2020).
    3. et al., "Pinpointing Neural Correlates of Attachment in Poly-drug Use: A Controlled Diffusion Tensor Imaging Study." In: Frontiers in Neuroscience (2020).
    4. and J. Fuchshuber, "Childhood Trauma, Personality and Substance Use Disorder: The Development of a Neuropsychoanalytic Addiction Model." In: Frontiers in Psychiatry (2020).
    5. et al., "The Relationship between Skin Shame, Psychological Distress and Quality of Life in Patients with Psoriasis: A Pilot Study." In: Acta Dermato-Venerologica (2020).
    6. und G. Leon, "The Therapeutic Community: A Unique Social Psychological Approach to the Treatment of Addictions and Related Disorders." In: Frontiers in Psychiatry, 11 (2020).