Astrid MATTES

Postdoktorandin (ÖAW)
MMag. Dr.

astrid.mattes@oeaw.ac.at

 

 

 

 



Astrid Mattes forscht zu Themen an der Schnittstelle von Religion und Politik und ist als Postdoktorandin am Institut für Stadt- und Regionalforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) tätig. Sie hat in Wien und Limerick die Diplomstudien der Religionswissenschaft (Mag. 2011) und der Politikwissenschaft (Mag. phil. 2011) absolviert und anschließend am Institut für Religionswissenschaft der Universität Wien am Projekt "Kartographie der Religionen in Wien" mitgewirkt. 2012 wurde ihr das Forschungsstipendium der Universität Wie für ein Projekt zu Integrationsprozessen in religiösen Jugendgruppen verliehen. Als Universitätsassistentin (prae-doc) am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien hat sie ihre Doktorarbeit zur Rolle von Religion in Integrationspolitiken verfasst (Dr. phil. 2017), die mit dem Dissertationspreis für Migrationsforschung der ÖAW (2016) ausgezeichnet wurde. Anschließend war sie als Postdoktorandin im Management der interdisziplinären Forschungsplattform "Religion and Transformation in Contemporary Society" (Universität Wien) tätig. Seit 2018 ist sie in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Bereich der Migrationsforschung tätig. Mit der Wiener Religionswissenschaft verbinden sie nicht nur ihre Studienzeit und die Anfänge ihrer akademischen Laufbahn, sondern auch zahlreiche Freundschaften und aktuelle Kollaborationen. Weitere Informationen finden sie unter https://www.oeaw.ac.at/isr/team/ag-urbane-transformation/astrid-mattes/.